Mehr Raum: für wertschöpfende Tätigkeiten

Ob Manufakturfertigung oder Serienproduktion: Die Herstellung textiler Produkte erfordert einen materialschonenden Umgang mit den Teil- und Fertigprodukten – auch bei hohem Durchsatz und Just-in-Sequence-Anforderungen. Strukturierte, (teil-)automatisierte Prozesse sind die Voraussetzung, um Kleinserien genauso wie große Stückzahlen und kurzfristige Aufträge ökonomisch und termingerecht zu produzieren.

Transport und (Zwischen-)Lager bilden das Rückgrat einer effizienten Produktion. Schönenberger Hängetransportsysteme nutzen den freien Raum unter der Decke für den materialschonenden, sauberen Transport und die Zwischenlagerung der Teile. Doppelter Vorteil: In der Produktion entsteht neuer Platz für wertschöpfende Tätigkeiten, zugleich werden körperlich anstrengende Arbeiten vermieden.

Auch zeitraubendes Suchen entfällt: Die Ware wird automatisch in der richtigen Sequenz und Zeit an die Arbeitsplätze befördert. Jeder Trolley ist mit einem Barcode bzw. RFID-Chip ausgestattet und kann so durch die gesamte Prozesskette verfolgt werden. Die gewonnenen Daten können z.B. für die fortlaufende Inventur genutzt werden.

Lagerung und Sequenzierung von Matratzenbezügen

Einzelträger-System für ILS 2100 für Sequenzierung von Matratzenbezügen

Rohwarenlager von Textilrollen einer Stickerei